endlich wieder genderterror: 5.11.2011

Am 5. November gibt’s endlich wieder genderterror im AZ Mülheim.

Eure alternative Queer-Party bittet alle FrauenLesben, Trans*, Bi- & A-Sexuellen, Schwulen, Intersexuellen, Genderqueers und Freund_innen zum Tanz.

Im gewohnt abgerockten Ambiente des AZ sollen Rassismus, Homo- & Transphobie, Antisemitsmus, Sexismus, Mackertum und sonstige Scheiße keinen Platz bekommen; der Heteronormativität wollen wir etwas entgegensetzen und hoffen auf Euer Mitwirken.

Genderterror: 5.11.2011
Beginn: 22 Uhr
Eintritt: 1,50 €
Ort: AZ Mülheim


Außerdem wollen wir Euch auf die folgende Veranstaltung am 19. Oktober hinweisen, organisiert vom Macker Massaker:

trans* – transphobie – trans*support

für Anfänger*innen und Fortgeschrittene

Der Begriff „trans“ geistert seit einiger Zeit durch die linke Szene und trotzdem können viele nicht so richtig was mit dem Begriff anfangen, bzw. sehen darin „nur“ eine Kritik am binären Geschlechtersystem. Andere haben trans*Menschen in ihrem Umfeld und sind sich im Umgang mit diesen oft unsicher. Wenn du Lust hast ein bisschen was über trans* zu erfahren, wissen willst was eigentlich Transphobie/Transfeindlichkeit ist und wie sie sich äußert und dich fragst, wie du aktiv solidarisch mit trans*Leuten (sei es mit konkreten Personen in deinem Umfeld oder insgesamt) sein kannst, bist du in der Veranstaltung richtig.

Wir versuchen auch auf konkrete Fragen einzugehen. D.h. Ihr könnt die Veranstaltung auch nutzen, um Fragen loszuwerden, die ihr empathischerweise nicht auf einer Party einer flüchtigen Bekanntschaft stellen wollt, nur weil die Person zufällig trans* ist.

Vortrag & Diskussion am 19.10.2011
Macker Massaker Soli-Kneipe ab 19 Uhr
Veranstaltungsbeginn ca. 20 Uhr
im AZ Mülheim

One Response to “endlich wieder genderterror: 5.11.2011”

  1. Mädchenmannschaft » Blog Archive » Abtreibungsrecht, gegendertes Werkzeug und Selbstverteidigung – kurz verlinkt Says:

    [...] November: Genderterror im AZ Mülheim. Die alternative Queer-Party bittet alle FrauenLesben, Trans*, Bi- & A-Sexuellen, Schwulen, [...]

Leave a Reply

·